Coca-Cola European Partners : 4,5 % Gewinn im...
Coca-Cola European Partners
Ein insgesamt stabiles erstes Halbjahr verkündete Coca-Cola European Partners.

4,5 % Gewinn im ersten Halbjahr

Coca-Cola European Partners hat seine Bilanz für das erste Halbjahr 2018 vorgelegt. Neben Coca Cola Zero Sugar etabliert sich vor allem Fuze Tea als neuer Verkaufsschlager im Portfolio des Konzerns.

 

Insgesamt erwirtschaftete der Getränkeabfüller mit Hauptsitz in Uxbridge, Großbritannien bis zum 29. Juni 2018 einen Umsatz von rund 5,4 Mrd. €. Damit blieb das Ergebnis gebenüber dem Vorjahreszeitraum stabil. Der bereinigte operative Gewinn lag im ersten Halbjahr bei 699 Mio. €. Dies entspricht einem Plus von 4,5 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017.

Parallel dazu sank das Absatzvolumen allerdings um 3,5 %. Den Rückgang begründete Coca-Cola European Partners unter anderem mit den Auswirkungen der jüngsten strategischen Portfolio- und Preisentscheidungen.



Mit einem Umsatzanstieg von rund 8 % etablierte sich Coca-Cola Zero Sugar als stärkster Aufsteiger im Markenportfolio von Coca-Cola European Partners. Auch die Einführung von Fuze Tea und Honest Coffee in bisher sieben Ländern trug zum Umsatz des ersten Halbjahres bei.

In Deutschland stieg der Umsatz des Unternehmens im gleichen Zeitraum um 4,5 % an. Fuze Tea und Coca-Cola Zero Sugar gehörten auch hier zu den stärksten Umsatzbringern.

Damian Gammell, CEO von Coca-Cola European Partners, zeigte sich zufrieden mit den Ergebnissen. Angesichts der soliden Fortschritte im ersten Halbjahr könnte der Konzern die Gewinnprognose für 2018 bestätigen.
stats